Kooperationen, Commitments und Mitgliedschaften

Um die Umsetzung nachhaltiger Investments zu fördern hat sich die BayernInvest zahlreichen Initiativen und Grundsätzen verpflichtet. Zudem kooperiert die BayernInvest mit mehreren Partnern und ist Mitglied in verschiedenen Verbänden, um einen vollumfänglichen Zugang zu Informationen zu erhalten und ein Zeichen für die Relevanz von Verantwortung in der Kapitalanalage zu setzen. Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Kooperationen, Commitments und Mitgliedschaften näher vor.

Abkommen der Pariser Klimakonferenz

Die BayernInvest bekennt sich zum Abkommen der Pariser Klimakonferenz 2015
(https://ec.europa.eu/clima/policies/international/negotiations/paris_de) mit der Zielsetzung, bis spätestens zum Jahr 2025 alle in eigener Verantwortung gemanagten Portfolien in Einklang mit den Pariser Klimazielen zu bringen und so den globalen Temperaturanstieg zu begrenzen. Ab 2022 möchte die BayernInvest Klimaneutralität auf Unternehmensebene erreichen.

BAI - Bundesverband Alternative Investments e.V.

Um den BAI (www.bvai.de), die Interessenvertretung für Alternative Investments in Deutschland, zu fördern, ist die BayernInvest langjähriges Mitglied des Verbandes. Der BAI vertritt die Branche im Dialog mit Politik und Aufsichtsgremien mit dem Ziel, die Bedingungen für die Alternative Investment-Industrie zu verbessern und einen Informationsaustausch aller Beteiligten zu gewährleisten.

BVI - Bundesverband Investment und Asset Management e.V.

Die BayernInvest ist langjähriges Mitglied des BVI (www.bvi.de). Der deutsche Fondsverband fungiert als Interessenvertreter der Fondswirtschaft gegenüber Politik, Aufsichtsbehörden und internationalen Institutionen. Als Mitglied des Verbandes unterstützt die BayernInvest die Organisation der Willensbildung der Branche. Auch den BVI-Wohlverhaltensregeln, dem Verhaltenskodex des BVI, verpflichtet sich die BayernInvest. Dieser ergänzt die für Kapitalverwaltungsgesellschaften geltenden gesetzlichen Regularien nach dem Prinzip „comply or explain“: Die Anwendung der Verhaltensregeln basiert auf Freiwilligkeit, die Fondsgesellschaften stehen jedoch in der Pflicht, ihre Anlegerinnen und Anleger zu informieren und über eine eventuelle Nicht-Einhaltung der Standards aufzuklären.

CDP - Carbon Disclosure Project

Seit vielen Jahren ist die BayernInvest Mitglied im Carbon Disclosure Projekt (www.cdp.net), einer internationalen Non-Profit-Organisation, die sich für eine ressourcenschonende und klimafreundliche Wirtschaftsweise einsetzt. In diesem Rahmen unterstützt die BayernInvest die Offenlegung von Treibhausgas-Emissionen sowie die Ergreifung wirkungsvoller Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels.

Charta der Vielfalt

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt (https://www.charta-der-vielfalt.de/) ist die BayernInvest dem bundesweit größten Netzwerk für Diversity Management beigetreten. Ziel der Initiative ist es, eine offene und wertschätzende Organisationskultur für alle Mitarbeitenden zu schaffen - unabhängig von Herkunft und Identität.

Die Verpflichtung zur Umsetzung der in der Charta verankerten Maßnahmen stellt für die BayernInvest einen maßgeblichen Baustein im Bereich Soziales beim ESG-Commitment dar.

EU Green Deal und Green Recovery Alliance

Im Jahr 2020 hat die BayernInvest den EU Green Deal (https://ec.europa.eu/info/strategy/priorities-2019-2024/european-green-deal_de) unterzeichnet. Ziele sind, bis 2050 die Treibhausgas-Emissionen der EU auf Netto-Null zurückzuführen, eine Kreislaufwirtschaft zu etablieren und wichtige Biodiversitätsziele zu erreichen. Dabei werden wirtschaftliche mit ökologischen und sozialen Fragen verknüpft. 2021 folgte die Unterzeichnung der Green Recovery Alliance. Ziel ist, mit den Maßnahmen zur Wiederbelebung der Wirtschaft in der Corona-Pandemie den European Green Deal zu beschleunigen. Auch die BayernInvest schließt sich mit ihrer Unterschrift der Initiative des Europäischen Parlaments an, um die Transformation „Green Recovery. Reboot & Reboost our economy for a sustainable future” voranzubringen.

Eurosif Transparenzlogo

Das Europäische Transparenzlogo für Nachhaltigkeitsfonds kennzeichnet, dass die BayernInvest sich verpflichtet, korrekt, angemessen und rechtzeitig Informationen zur Verfügung zu stellen, um Interessierten, insbesondere Kunden, die Möglichkeit zu geben, die Ansätze und Methoden der nachhaltigen Geldanlage des jeweiligen Fonds nachzuvollziehen.

Ausführliche Informationen über den Europäischen Transparenz Kodex finden Sie unter www.eurosif.org. Informationen über die nachhaltige Anlagepolitik und ihre Umsetzung finden Sie hier oder unter dem Fondsporträt des DKB Nachhaltigkeitsfonds Klimaschutz sowie des DKB Nachhaltigkeitsfonds SDG.

Der Transparenz Kodex wird von Eurosif gemanagt, einer unabhängigen Organisation. Das Europäische SRI Transparenz-Logo steht für die oben beschriebene Verpflichtung des Fondsmanagers. Es ist nicht als Befürwortung eines bestimmten Unternehmens, einer Organisation oder Einzelperson zu verstehen.

ISS ESG - Institutional Shareholder Services Inc.

Die Zusammenarbeit mit dem Datenanbieter ISS ESG (https://www.issgovernance.com/esg-de/) bietet der BayernInvest Zugriff auf relevante ESG-Daten, Analysen und Hintergründe, die Investmentprozesse vereinfachen und verantwortliche sowie nachhaltige Investmententscheidungen ermöglichen.

MSCI

Die BayernInvest kooperiert mit dem Datenprovider MSCI (www.msci.com), wodurch das Einbeziehen von ESG-Faktoren in Investmentprozesse ermöglicht wird. ESG-Daten und Ratings sowie Risiko- und Performance-Analysen und Indizes unterstützen die BayernInvest sowohl bei der qualitativen als auch bei der quantitativen Analyse von Unternehmen und Staaten. Auf diese Weise können Unternehmen und Staaten selektiert werden, die sich in besonderer Weise Maßnahmen zu nachhaltigem Wirtschaften verschrieben haben. Umgekehrt können so Unternehmen oder Staaten ausgeschlossen werden, die gegen die «10 Prinzipien» des UN Global Compact verstoßen. Darüber hinaus liefert MSCI Sustainable Finance-Informationen, mit denen die Anforderungen der Transparenz- und Offenlegungsverordnung und der EU Taxonomie erreicht werden.

NKI - Institut für nachhaltige Kapitalanlagen GmbH

Das Institut für nachhaltige Kapitalanlagen (www.nk-institut.de) begleitet im Bereich Sustainable Finance und Responsible Investment bei konkreten Forschungsaufgaben.

SDGs - UN Sustainable Development Goals

Ein besonderes Augenmerk legt die BayernInvest auf die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (https://sdgs.un.org/goals), die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene dienen. Eine wirkungsorientierte Kapitalanlage verknüpft die finanzielle mit der ökologischen und gesellschaftlichen Rendite. Bei den Investitionsentscheidungen und im Reporting nehmen die SDGs einen immer größeren Stellenwert ein. Für die BayernInvest werden die SDGs auch bei Engagement und Voting immer wichtiger.

Unser Fokus liegt insbesondere auf

  • SDG 3 (Gesundheit und Wohlergehen): Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern, bspw. durch Maßnahmen zur Reduktion nationaler und internationaler Gesundheitskrisen, Sicherung des Zugangs zu grundlegenden Gesundheitsdiensten sowie das Recht auf Selbstbestimmung für insb. Mädchen und Frauen
  • SDG 11 (nachhaltige Städte und Gemeinden): Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten, bspw. durch Stärkung des Zugangs zu angemessenem Wohnraum, zu Grundversorgung sowie sicheren, bezahlbaren, nachhaltigen Verkehrssystemen
  • SDG 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz): Umgehende Ergreifung von Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen, bspw. durch Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad Celsius, Nutzung des wirtschaftlichen Wiederaufbaus nach der Corona-Krise für ökologische Weichenstellungen und Mobilisierung des Privatsektors für den globalen Klimaschutz

TCFD - Task Force on Climate-related Financial Disclosures

Die BayernInvest ist Unterstützer der Task Force on Climate-Related Financial Disclosures (www.fsb-tcfd.org). Diese vom Financial Stability Board (FSB) gegründete europäische Initiative setzt sich für die Stärkung der Transparenz in der Klimaberichterstattung ein. Unternehmen sind aufgefordert, die Chancen und Risiken, die sich aus dem Klimawandel ergeben, zu analysieren, zu bewerten und klimawandelbezogene Daten offenzulegen.

UN Global Compact

Der UN Global Compact (www.unglobalcompact.org) ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung. Gemeinsam mit dem Mutterkonzern Bayerische Landesbank ist die BayernInvest seit 2021 Teil des UN Global Compact Netzwerks Deutschland (UN GCD), welchem Vertreter aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik angehören und das Unternehmen unterstützt, Nachhaltigkeit auf Basis universeller Prinzipien strategisch zu verankern sowie zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) beizutragen.

UN PRI - United Nations Principles for Responsible Investment

Die BayernInvest ist einer der deutschen Erstunterzeichner der UN PRI, der Prinzipien für Verantwortliches Investieren (www.unpri.org). Die von den Vereinten Nationen im Jahr 2011 etablierten Richtlinien umfassen ökologische, soziale und die Unternehmensführung betreffende Aspekte. Mit der Unterzeichnung verpflichtet sich die BayernInvest freiwillig der Einbeziehung der Maßgaben bei Investitionsentscheidungen und bei der Administration von Kapital.

your SRI

YourSRI (www.yoursri.de), ein Teil von FEfundinfo, bereitet als Reporting-Plattform und Datenanbieter Informationen zu ESG-Themen und Klimadaten auf, berechnet auf dieser Basis ESG-Scores und CO2-Intensität von Fonds und liefert aussagefähige Nachhaltigkeitsreports.