Nachhaltige Kapitalanlagen für institutionelle Anleger


„Nachhaltig zu investieren hat handfeste Vorteile – man kann langfristig damit planen und hat eine zukunftsträchtige Anlage. Studien zeigen, dass nachhaltige Anlageformen besonders hohe risikobereinigte Renditen ermöglichen können. Diese Art der Anlage folgt demnach nicht nur einem ethisch-moralischen Imperativ, sondern nutzt den eigenen wirtschaftlichen Interessen.“

(Gastbeitrag von Prof. Dr. Joachim Wuermeling, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, in: Die Zeit vom 07.12.2017)


Nachhaltige Kapitalanlage – in guter Gesellschaft

Die nachhaltige Kapitalanlage hat einen deutlichen Aufschwung erlebt und die viel zitierte Nische verlassen. Immer mehr institutionelle Anleger berücksichtigen neben den klassischen Anlagekriterien Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit auch, ob einzelne Emittenten ökologischen, sozialen und auf eine gute Unternehmensführung bezogenen Anforderungen genügen. Aktuelle Umfragen unter institutionellen Investoren zeigen dabei, dass heute bereits mehr als die Hälfte der institutionellen Anleger in Deutschland entsprechende Kriterien bei ihrer Kapitalanlage berücksichtigen.

Gute Gründe für eine nachhaltige Kapitalanlage

Institutionelle Anleger haben vor allem zwei Motive für eine nachhaltige Kapitalanlage:

Aktuelle Studien belegen, dass die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien bei der Kapitalanlage zu einer besseren Einschätzung der Risiken und Chancen eines Emittenten führt und damit positiven Einfluss auf die Performance der Kapitalanlagen haben kann – bei Aktien ebenso wie bei Unternehmens- und Staatsanleihen. Ob diese realisiert werden können, hängt insbesondere auch von der Erfahrung des Asset Managers ab.

Anderen institutionellen Anlegern ist es wichtig, bei der Kapitalanlage die Werte und Ziele zu berücksichtigen, für die ihre Institution – beispielsweise Stiftung oder kirchliche Einrichtung – steht. Sie schließen beispielsweise Unternehmen vom Investment aus, die in aus ihrer Sicht kontroversen Branchen wie der Herstellung geächteter Waffen tätig sind.

Unser Angebot für institutionelle Anleger

Ob es um die Rendite-Risiko-Eigenschaften von Kapitalanlagen geht oder um die Berücksichtigung der Ziele und Werte einer Institution – wir unterstützen institutionelle Anleger als Asset Manager oder im Rahmen unserer Master-KVG kompetent bei der Konzeption und Umsetzung einer individuellen nachhaltigen Anlagestrategie:

1. Asset Management

In einem ersten Schritt klären wir gemeinsam, welche ökologischen, sozialen, oder auf eine gute Unternehmensführung bezogenen Kriterien institutionellen Investoren besonders wichtig sind und mit welchen Strategien diese umgesetzt werden können. Hierzu einige Beispiele:

  • Es können bei der Kapitalanlage Unternehmen favorisiert werden, die innerhalb einer Branche eine besonders gute Nachhaltigkeitsleistung zeigen, zum Beispiel eine zukunftsfähige Klimastrategie, und sich so interessante Geschäfts- und Ertragspotenziale eröffnen.
  • Es können Unternehmen oder Staaten vom Investment ausgeschlossen werden, die aus Sicht des Anlegers in kontroversen Geschäftsfeldern (wie der Herstellung geächteter Waffen), kontroversen Geschäftspraktiken (wie Korruption, Kinderarbeit) tätig sind oder gegen international anerkannte Standards (wie Arbeits- und Menschenrechte) verstoßen.
  • Es lassen sich die mit Aktien verbundenen Stimmrechte gezielt nutzen, um aus Sicht des Anlegers kritische Nachhaltigkeitsthemen direkt bei den Unternehmen anzusprechen und Verbesserungen einzufordern.

Für welche dieser Strategien unsere Kunden sich auch entscheiden, mit der BayernInvest haben sie einen kompetenten Partner an ihrer Seite. Über besondere Expertise verfügen wir dabei in der Umsetzung folgender nachhaltig ausgerichteter Anlagestrategien:

  • Aktien Nachhaltigkeit Europa,
  • Aktien Nachhaltigkeit indexorientiert und
  • Euro Unternehmensanleihen Nachhaltigkeit indexorientiert.

2. Master-KVG

Unser modular aufgebautes Leistungsangebot umfasst hier grundsätzlich alle relevanten Bereiche der Fondsadministration von der Buchhaltung und dem Reporting über die Performancemessung und -analyse bis zum Risikomanagement. Nachhaltigkeitsorientierten Anlegern bieten wir unter anderem die Möglichkeit, soziale und umweltbezogene Leistungsindikatoren in ihr Reporting zu integrieren. So erhalten sie beispielsweise Informationen über die CO2-Emissionen der in einem Portfolio vertretenen Unternehmen („Carbon Footprint“) oder deren Bewertung durch Nachhaltigkeits-Ratingagenturen.

Starke Partner

Bei der Bewertung der Nachhaltigkeitsqualität von Unternehmen arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit der renommierten Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research zusammen. Sie analysiert und bewertet seit mehr als 25 Jahren die Nachhaltigkeitsperformance von Unternehmen und gehört heute zu den weltweit führenden Nachhaltigkeits-Ratingagenturen.

Das unabhängige NKI – Institut für nachhaltige Kapitalanlagen unterstützt uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Leistungsangebots für unsere Kunden und begleitet auf Wunsch die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie für Kapitalanlagen institutioneller Investoren.