Änderung der BAB: BayernInvest Subordinated Bond-Fonds

Wichtige Mitteilung betreffend das OGAW-Sondervermögen BayernInvest Subordinated Bond-Fonds

Anteiklasse I WKN A0ETKV, ISIN DE000A0ETKV5
Anteilklasse A WKN A2PSYB, ISIN DE000A2PSYB2

Änderung der Besonderen Anlagebedingungen


Mit Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (nachfolgend „BaFin“) mit Schreiben vom 14.07.2020 werden die „Besonderen Anlagebedingungen“ des OGAW-Sondervermögens BayernInvest Subordinated Bond-Fonds (nachfolgend „der Fonds“) geändert.

Folgende Änderungen bzw. Ergänzungen werden in den „Besonderen Anlagebedingungen“ (nachfolgend „BAB“) vorgenommen:

Anpassung des § 3 BAB (Anteilklassen) im Hinblick auf einen möglichen Ausgabeaufschlag

§ 3 Abs. 1 BAB lautet künftig wie folgt:
Für das OGAW-Sondervermögen können Anteilklassen im Sinne von § 16 Abs. 2 der Allgemeinen Anlagebedingungen gebildet werden, die sich hinsichtlich Ertragsverwendung, Ausgabeaufschlag, Rücknahmeabschlag, Währung des Anteilwertes, Verwaltungsvergütung, Mindestanlagesumme unterscheiden können. Die Bildung von Anteilklassen ist jederzeit zulässig und liegt im Ermessen der Gesellschaft.

§ 3 Abs. 4 BAB:
Die bestehenden Anteilklassen werden sowohl im Verkaufsprospekt als auch im Jahres- und Halbjahresbericht einzeln aufgezählt. Die Anteilklassen kennzeichnenden Ausgestaltungsmerkmale (Ertragsverwendung, Ausgabeaufschlag, Rücknahmeabschlag, Währung des Anteilwertes, Verwaltungsvergütung, Mindestanlagesumme) werden im Verkaufsprospekt und im Jahres- und Halbjahresbericht im Einzelnen beschrieben.
Anpassung des § 5 BAB (Ausgabe- und Rücknahmepreis) hinsichtlich eines Ausgabeaufschlags

§ 5 Abs. 2 BAB lautet künftig wie folgt:
Der Ausgabeaufschlag beträgt bei jeder Anteilklasse bis zu 3,5 Prozent des Nettoinventarwerts des Anteils. Es steht der Gesellschaft frei, für eine oder mehrere Anteilklassen einen niedrigeren Ausgabeaufschlag zu berechnen oder von der Berechnung eines Ausgabeaufschlages abzusehen. Die Gesellschaft hat im Verkaufsprospekt Angaben zum Ausgabeaufschlag nach Maßgabe des § 165 Absatz 3 KAGB zu machen.

Redaktionelle Anpassung des Eingangssatzes in § 6 Abs.3 BAB (Kosten) auf Grund eines Rechtsschreibfehlers

Der Eingangssatz zu § 6 Abs. 3 BAB lautet künftig wie folgt:
Zulässiger jährlicher Höchstbetrag gem. Ziffern 1. und 2.:

Diese Änderungen treten mit Wirkung zum 01.08.2020 in Kraft.

Alle Änderungen werden hier sowie unter www.bundesanzeiger.de veröffentlicht.
Im Folgenden sind die „Besonderen Anlagebedingungen“ vollständig abgedruckt.

München, im Juli 2020
BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
Die Geschäftsführung

Zur Meldung